logo mit schrift HG

Schülerwohnheim

Schülerwohnheim:

Die Geschichte des Schülerwohnheimes ist untrennbar mit der Historie der Landesfachklassen für das Hotel- und Gaststättengewerbe in Calw verbunden. Begonnen hat alles im Jahr 1970 mit der Einrichtung der Landesfachklassen. Im August 1977 hat dann der Landkreis Calw für die Schülerinnen und Schüler das Schülerwohnheim errichtet.

Im Schülerwohnheim Calw stehen den Schülerinnen und Schülern 105 Plätze zur Verfügung. Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern.

Verpflegt werden die Schülerinnen und Schüler im neu gestalteten Speisesaal. Auf eine gesunde und abwechslungsreiche Kost wird viel Wert gelegt.

Ebenfalls wird ein ansprechendes Freizeitprogramm angeboten. Die Palette reicht vom Fitnessraum, zwei Fernsehräumen, Billardtisch, Tischkicker bis zum internetfähigen PC. Es finden immer wieder verschiedene attraktive freizeitpädagogische Angebote statt. (z.B. Billardturniere, Fußballturniere, Kinoabende, Geocaching oder gemeinsames Pizza backen etc.)

Der Tagessatz beträgt 34,00 Euro und beinhaltet Unterkunft und Vollverpflegung. Einen Landeszuschuss erhalten alle Berufsschüler aus Baden-Württemberg (ausgenommen sind Berufsschüler, deren Betriebe sich nicht in Baden-Württemberg befinden), die den Blockunterricht in einer Landes-, Landesbezirks- oder Bezirksfachklasse in Baden-Württemberg besuchen.

Der Zuschuss beträgt derzeit 25,96 Euro pro Tag. Der oben genannte Tagessatz reduziert sich damit auf einen Eigenanteil in Höhe von 8,04 Euro, der in Rechnung gestellt wird. Nach den Regelungen des Manteltarifvertrags entstehen für Betrieb und Auszubildenden somit noch Kosten in Höhe von jeweils 4,02 Euro

• Weitere Informationen, Formulare und Kontaktdaten finden Sie hier! (Landratsamt Calw)

• Weitere Informationen und Rückerstattungsformulare (DEHOGA)

Anmeldung zur Unterbringung im Schülerwohnheim Calw

Zum Schuljahr 2016/2017 wird die Unterbringung im Schülerwohnheim Calw mittels Beherbergungsvertrag zwischen dem Landratsamt Calw als Anbieter und dem Ausbildungsbetrieb bzw. Auszubildenden geregelt.

Die Anmeldung zur Unterbringung im Schülerwohnheim wird daher ausschließlich mit unterschriebenem Beherbergungsvertrag berücksichtigt.

Das Vertragsformular wird durch das Landratsamt Calw, Abteilung Schulen und Kultur, dem Ausbildungsbetrieb übersendet, sofern dies auf dem Formular der Blockreservierung (Unterrichtsanmeldung) der Johann-Georg-Doertenbach Schule angegeben wurde.

Der Beherbergungsvertrag muss spätestens 10 Tage vor Beginn der Unterbringung beim Landratsamt Calw vorliegen.

Bei Rückfragen zum Beherbergungsvertrag steht das Landratsamt Calw, Abteilung Schulen und Kultur, unter der Telefonnummer: 07051/160298 zur Verfügung.

Die Anmeldung gilt für den gesamten Blockzeitraum.

Anmeldungen ohne Angabe des Blocks werden nicht berücksichtigt!

Abmeldungen müssen 10 Tage vor Blockbeginn schriftlich an folgende Adresse gesendet werden:
Landratsamt Calw
Abteilung Schulen und Kultur
Vogteistr. 42-46
75365 Calw

Allgemeine Informationen

• Bei jedem neuen Block ist das „Einchecken" montags ab 08:00 möglich. Um längere Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir eine frühe Anreise.
• Auch diejenigen, die bereits in einem früheren Block in einer Außenstelle untergebracht waren, müssen sich auf jeden Fall zu einer erneuten Unterbringung montags ab 08:00 im SWH anmelden.
• Bei einem „laufenden Block" ist eine Anreise sonntags ab 19:00 möglich.
• Bei Schulbeginn um 12:40 ist grundsätzlich keine Sonntagsanreise möglich.

Das Schülerwohnheim verfügt über 105 Plätze (hiervon 35 Plätze für Schülerinnen). Wir möchten allen Auszubildenden, die sich eine schulortnahe Unterbringung wünschen, eine Unterkunft ermöglichen. Sollten daher die Anmeldezahlen die Kapazitäten des Internates übersteigen, erfolgt die Belegung in sogenannten „Außenstellen“. Hierbei handelt es sich um private Pensionen und Beherbergungsbetriebe innerhalb der Stadt Calw bzw. in zugehörigen Teilorten, die teilweise seit mehreren Jahren Auszubildende bei sich beherbergen. Die Belegung erfolgt in enger Absprache und nach Auftrag durch das Schülerwohnheim. Aufgrund der auswärtigen Unterbringung können zusätzliche Kosten (z.B. Parkgebühren, Beförderungskosten mit dem Bus) entstehen. Anspruch auf Erstattung der Kosten an den Landkreis Calw bestehen hierbei nicht.

    • Informationen zum Wohnheim NEU               • Aktuelle Hausordnung NEU

Anfahrt