logo mit schrift

HG LOGO

 

Scharfes Sues

 

Kooperationsveranstaltung zwischen Konditoren und Köchen

"Konditor inspiriert Koch"

 

 

 

von Iris Treiber, Durlach

"Konditor inspiriert Koch", unter diesem Motto führten Konditorei-Auszubildende der Gewerbeschule Durlach in Karlsruhe und Koch-Auszubildende der Johann-Georg-Doertenbach-Schule Calw ein gemeinsames Projekt durch.

Die Calwerinnen und Calwer waren nach Durlach gekommen, um zusammen mit angehenden KonditorInnen zu lernen, wie sie Teegebäck herstellen. "Das wird in der Prüfung verlangt", erklärte Küchenmeister und technischer Lehrer Klemens Schonnop hinten, Mitte). Die Vorteile des Ausbildungstags in der Backstube liegen für ihn auf der Hand, denn hier gebe es Gerätschaften, die in einer Küche normalerweise nicht vorhanden wären.

Wichtig seien auch die Fertigkeiten, da ein Alleinkoch Desserts und Süßspeisen ohne Patissier herstellen müsse. Das, so Konditormeisterin und technische Lehrerin Daniela Volk (rechts), gelte auch umgekehrt: "In vielen Cafés muss der Konditor kleine Gerichte zubereiten." Deshalb gehört zur Kooperation, dass im Austausch auch angehende KonditorInnen die Calwer Schulküche besuchen, um dort Kaffeehausgastronomie zu üben.

Einen weiteren Vorteil sieht Konditormeister und Fachlehrer Andreas Mohr (hinten, 2.v.l.): "Es ändert sich die Sichtweise", sagt er, "die Köche arbeiten viel mehr frei Schnauze, während sich die Konditoren an Rezepturen halten." So würden die Köche den Wert der Rezepte kennen lernen und die Konditoren flexibler werden. Wenn das keine gegenseitige Inspiration ist...