logo mit schrift HG

HG LOGO

 

Nachwuchswettbewerb der Meistervereinigung Gastronom e.V.

"Die 10 Besten" - 2016

 

Bilder: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Von Steffi Stocker / Schwarzwälder Bote

Bachforelle, Kalbsbäckchen, Lamm, Alblinsen, Rote Bete und Grapefruit waren die Vorgaben für zehn Nachwuchs-Köche. Mit unterschiedlichen Vier-Gänge-Menüs warben sie um die Gunst einer hochkarätigen Jury.

Calw-Wimberg. Allein damit war es allerdings beim Vergleich, den die baden-württembergische Meistervereinigung der Gastronomen (MVG) ausrichtete, nicht getan. Effizienz während der Zubereitung und Sauberkeit in der Küche sowie die Präsentation der Speisen auf dem Teller flossen ebenfalls in die Bewertung der sechs Juroren ein. Deshalb schauten sie den landesweit zehn besten Auszubildenden im dritten Lehrjahr den ganzen Tag über die Schulter.

Zubereitung wird geradezu zelebriert

Und während Familienangehörige, Vertreter der Ausbildungsbetriebe und der gewerblichen Johann-Georg-Doertenbach-Schule die Menüs am Abend genossen, verkostete auch die Jury die einzelnen Gänge. "Wir sind stolz auf den Nachwuchs für unsere Ess- und Kochkultur, die aus innerer Überzeugung die Zubereitung geradezu zelebrieren und dabei künstlerischen Elan an den Tag legen", fasste Jury-Vorsitzender August Kottmann bei der Siegerehrung zusammen. Nicht einfach hatten es die Jungköche den Meistern gemacht und am Ende lagen zwischen dem ersten und dritten Platz gerade mal 1,15 Punkte. Kottmann würdigte zudem die Konstanz der Wettbewerbsteilnehmer, die während des ganzen Tages zu beobachten war.

"Sie sind die Besten ihrer Branche"

"Sie haben bewiesen, dass sie zu den Besten der Branche zählen und uns einen Wettbewerb mit hohem Niveau beschert", lobte MGV-Vorsitzender Uwe Staiger die Teilnehmer. Gemeinsam mit Wettbewerbsorganisator Alexander Munz kürte er Fabienne Matt aus dem Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn zur Siegerin des Nachwuchswettbewerbs. Im Hotel Bareis, ebenfalls Baiersbronn, absolviert der Zweitplatzierte Carl Sommer seine Ausbildung, während der dritte Platz in den Landkreis Göppingen ging, den Jonathan Gangus vom Burgrestaurant Staufeneck in Salach vertrat.